Ein(en) Augenblick

25.06.2020 (20.48 Uhr)
25.06.2020 (20.48 Uhr)

Licht ist das zentrale Element in der Fotografie. Die Sonne wärmt uns. Sehende können mit ihren Augen nur aufgrund der Lichtstrahlen sehen. Mit den Lichtwellen ändert sich ebenfalls die Stimmung. Fotograf_innen kennen die ‚Blaue Stunde‘ oder die ‚Goldene Stunde‘. Gerade im Gegenlicht entwickelt sich ein besonderes Spiel, eine zuweilen herausfordernde Dynamik.

Und auch Gefühle entstehen, wenn ich das Licht in mich eindringen lasse. So fühle ich mich gesehen. Ich erlebe dann manchmal so etwas wie Transzendenz. Es hat auch etwas, wie energetisch aufgeladen zu werden. Um dieses Fühlen geht es bei diesem Projekt.

01.01.2020 (15.03 Uhr)
01.01.2020 (15.03 Uhr)
08.05.2020 (18.37 Uhr)
08.05.2020 (18.37 Uhr)

Bitte bei den nächsten drei Bildern die Minutenabstände und den Sonnenstand beachten. Die ganze Szene dauerte nur fünf Minuten. Denn die Sonne wanderte von den Bäumen links nach rechts hinter die Hauswand.

25.06.2020 (20.45 Uhr)
25.06.2020 (20.45 Uhr)
25.06.2020 (20.46 Uhr)
Eine Minute später:

25.06.2020 (20.46 Uhr)
25.06.2020 (20.47 Uhr)
Und noch eine Minute später:

25.06.2020 (20.47 Uhr)

Auf dem folgenden Bild sind vielleicht die kleinen Wassertropfen zu sehen, die der Wind aus dem Baum bläst. Vorher hatte es stark geregnet.

06.07.2020 (19.58 Uhr)
06.07.2020 (19.58 Uhr)
18.07.2020 (20:59:20 Uhr)
18.07.2020 (20:59:20 Uhr)
18.07.2020 (20:59:53 Uhr)
18.07.2020 (20:59:53 Uhr)
06.08.2020 (19.56 Uhr)
06.08.2020 (19.56 Uhr)

Die nächsten drei Fotos entstanden während meines Harz-Urlaubes (https://abwolf.de/harz-2020-im-sommer/).

10.08.2020 (20.01 Uhr)
10.08.2020 (20.01 Uhr)
10.08.2020 (20.13 Uhr)
10.08.2020 (20.13 Uhr)
11.08.2020 (13.45 Uhr)
11.08.2020 (13.45 Uhr)